How-to: So kommt die Folie aufs Apple iPad

Zunächst einmal: Ohne großes Aufheben darum machen zu wollen, aber dieser Beitrag ist Nummer 2.000 des IT-techBlog, und das ist zumindest eine kleine Randnotiz wert. Oder auch eine größere. Und wem gebührt die Ehre des Jubiläums-Blogposts?! Der nigelnagelneuen iPad-Entspiegelungsfolie von Folix, die ich heute testweise von Soular über deren Agentur erhalten habe. Und, seid ihr stolz darauf bei Soular?! Gut.

Der Kartoninhalt ist sehr spartanisch: Neben der Folie befindet sich eine dreisprachige Aufbringungsanleitung sowie ein Putztuch und eine Glattstreichkarte mit in der Verpackung. Die Anleitung erklärt ziemlich kleingeschrieben, wie die Folie aufs iPad kommt. Dabei soll man erst mal probekleben (also ohne gleich zu kleben), sich wegen der statischen Aufladungmöglichst von Tischdecken o.ä.  fern halten und das iPad vor dem Aufbringen der Entspiegelungsfolie möglichst staubfrei machen.

Für den Punkt “staubfrei” gibt es das weiße Putztuch, das sich samt Glattstreichkarte in einer Plastikhülle befindet (des Staubes wegen). Nachdem das iPad-Display völlig sauber ist, legt man das Apple-Tablet am besten auf einem Tisch (ohne Tischdecke) auf eine rutschfeste Unterlage und entfernt die Folie von der Trägerfolie um einige Zentimeter (nachdem man sie aus der Schutzhülle genommen hat, was die Anleitung geflissentlich verschweigt) und knickt sie ein Stückchen weg.

Anschließend setzt man die Folie an der Home-Button-Seite auf das iPad und bringt die Entspiegelungsfolie Stück für Stück auf dem Apple-Tablet an. Dabei nimmt man am besten die beiliegende Karte zu Hilfe, um die Folie damit sukzessive beim Anbringen glatt zu streichen (diese Karte wird in der Anleitung übrigens auch nicht erwähnt). Dabei sollte man auf jeden Fall das Tuch um die Karte “wickeln”, da ansonsten die Folie sofort verkratzt.

Leider geht das Ganze nicht völlig blasenfrei ab (zumindest ist es mir nicht gelungen). Allerdings kann man die Folie relativ leicht lösen und dann sein Glück nochmals versuchen. Und die Blasen, die dann immer noch zu sehen sind, lassen sich mit dem Staubtuch ganz gut eliminieren. Dabei solltet ihr versuchen, die Blasen nach außen zu wischen, bis sie völlig weg sind.

Fazit: Ganz so einfach, wie es dargestellt wird, ist das Anbringen der iPad-Entspiegelungsfolie nicht. Aber der Entspiegelungsfaktor ist wirklich toll. Und Fingerabdrücke sind auch weniger sichtbar. Alles in allem also ein sinnvolle Anschaffung für iPad-Besitzer.

Michael Hülskötter

http://www.mhuelskoetter.de

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

Weitere Beiträge des Autors

Meine sozialen Kanäle