Wir konnten’s kaum glauben, als uns der zuständige PR-Mann von devolo auf der CeBIT die neueste Lösung in Sachen Videostreaming gezeigt hat: Mit dem devolo-Adapter dLAN 200 AV lassen sich ruckelfrei und in bester Auflösung HD-Inhalte wie HDTV und IPTV über die Stromleitung transportieren. Was das für den Anwender bedeutet, ist klar: Keine hässlichen Kabel quer durchs Haus, aber auch keine aufwändige WLAN-Installationen, die angesicht zu geringer Bandbreiten ohnehin nur bedingt geeignet sind für Videostreaming.

Und das Ganze funktioniert? Beispielsweise benötigen HD-Inhalte im MPEG-2-Format eine Bandbreite von 60 bis 80 MBit/s. Die Antwort: Innerhalb desselben Stromkreislaufes und bei nicht zu großen Abständen zwischen Videoquelle und dLAN-Client ist Videostreaming auf HD-Basis überhaupt kein Problem. Die kritische Masse wird meist erst dann erreicht, wenn mehrere Clients gleichzeitg Daten übertragen wollen und wenn mit zunehmender Entfernung die Datenraten abnehmen.

Die Erklärung: Basierend auf dem Standard Homeplug AV (AudioVideo) und den ICs der Firma Intellon schaffen dLAN-Stromdatenadapter bis zu 200 MBit/s, was trotz des Overheads bei Datenübertragungen per TCP/IP oder anderen Protokollen völlig ausreichend ist.

Zudem sehen die HomeplugAV-Spezifikationen unter anderem QoS-Mechanismen vor, mit deren Hilfe die vorhandene Bandbreite segmentiert werden kann, was vor allem für Multimedia-Anwendungen echte Vorteile bringt.

 

Allerdings geht devolo noch einen Schritt weiter, wie HDTV-Online auf der CeBIT erfahren konnte. Denn neben dem reinen dLAN-Stromdatenadapter soll die HomplugAV-Technik auch in Settop-Boxen integriert werden, was den Weg frei machen würde für ein HDTV-Vergnügen via Stromnetzwerk. Wann das sein wird und zu welchem Preis, ließ devolo allerding offen. Sobald es nähere Infos dazu gibt, werden wir darüber natürlich berichten.

Kategorien: Allgemein

Michael Hülskötter

Ich bin vornehmlich Techblogger, der IT-Firmen hilft, ihre Produkte und Lösungen am Markt mithilfe aussagekräftiger Texte und Videobeiträge zu präsentieren. Ich schreibe seit 1999 und blogge seit 2006, und das immer noch mit sehr viel Spaß.