TIC-mobile entwickelt Apps für iPhone, Android und mehr

TIC-mobile entwickelt Apps für iPhone, Android und mehr

Runde Geburtstage folgen ganz eigenen Gesetzen: Sie werden meist sehr ausgelassen gefeiert, Verwandte und Freunde veranstalten oft einen Kulturabend zugunsten des Jubilars und meist bleibt das Jubiläum in guter Erinnerung. Und genau das hatte wohl TIC-mobile im Sinn, als sie sich anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens (ok, ist nicht wirklich rund, aber trotzdem) dazu entschlossen haben, die fünf zurückliegenden Jahre gebührend zu zelebieren.

Anders lässt sich zumindest die Comic-App nicht erklären, den es für das iPhone oder Android kostenlos zum Download gibt (und als PDF-Version für alle bemitleidenswerten Menschen ohne passendes Smartphone). Und da ich ja von Hause aus ein Feier-Biest bin (diesen Begriff habe nämlich ich weit vor Louis van Gaal vom FC Bayern geprägt), mich berufsbedingt eine gewisse Neugier umtreibt und ich zudem Comics sehr mag, musste ich mir natürlich umgehend die Comic-App auf mein iPhone geladen.

Erster Eindruck: TIC-mobile hat keine Mühen und Kosten gescheut und die 5-Jahres-Comic-App von einer äußerst begabten Zeichnerin anfertigen lassen, und zwar von Beatrice Allesch, die eigentlich den Posten eines Business Development Managers bei TIC-mobile bekleidet, aber dank eines früheren Lebens das Zeichnen durchaus beherrscht.

Das Comic selbst bietet reichhaltige Infos rund um das Unternehmen TIC-mobile: Von den ersten Gehversuchen (noch unter der Firma m.p.r.e.s.s.o., die 2005 das Zeitliche segnete) über die Neugründung unter dem heutigen Namen TIC-mobile im Jahr 2006 bis hin zu ersten erfolgsversprechenden Umsätzen, die 2008 die erste Million einspielten. Dazwischen bekommt man im Comic-Stil viele interessante Infos rund um die mobile Industrie, wie zum Beispiel das Auftauchen von Android (2008), aber auch die Tatsache, dass Apps nicht mehr ausschließlich auf Smartphones laufen, sondern auch auf Fernsehgeräten oder in Autos ihr Unwesen treiben.

Die vorliegende TIC-mobile-Comic-App ist übrigens der erste Teil der TIC-mobile-Saga, weitere Kapitel werden wohl folgen. Wir bleiben dran…

]

Kategorien: MobileDev

Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager – und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.