Gerücht: iPhone-Steuerung für alle Apple-Produkte

Ok, das Verbreiten von Gerüchten ist unsere Sache nicht. Aber das hier ist dann doch zu schön, um es den Lesern vorzuenthalten. Der Wissenschafts-Autor Steven Johnson macht sich Gedanken über die letzten Apple-Gerüchte und einige Tatsachen, zählt Eins und Eins zusammen und kommt ungefähr zu folgender Argumentation:

1. Apple hat immer noch nicht alle Killer-Features des kommenden OSX 10.5 „Leopard“ verraten.
2. Im Januar (Macworld Expo) gab es nicht das von vielen erwartete neue iLife.
3. Das Killerfeature des iPhones ist das sogenannte Multitouch-Interface basierend auf einem Berührungsempfindlichen Bildschirm.
4. Neue Apple-Displays lassen ungewöhnlich lange auf sich warten (was übrigens nicht ganz stimmt, das letzte Update gab es im August 2006).
5. Es gibt ein Gerücht, wonach der Nachfolger der Profi-Musiksoftware Logic Pro 7 nur unter OSX 10.5 „Leopard“ lauffähig sein wird und über eine Steuerung via Berührungsempfindlichen Bildschirm verfügen wird.

Daraus schließt Steven Johnson, dass Apple das Multitouch-Interface nicht nur am iPhone einführen wird, sondern über die nahezu gesamte Produktpalette.

Wenn man genau darüber nachdenkt, dann könnte etwas dran sein. Auf der anderen Seite sollte aber jedem klar sein, dass Apple nicht immer das Offensichtliche macht. Bei Apple kommt es erstens, immer ganz anders und zweitens, als man denkt.

Kommentare sind geschlossen.