Fujitsu Siemens SimPliCo – der Computer den jeder verstehen soll

Also ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll: Fujitsu Siemens hat auf dem Deutschen Seniorentag (der heute endet) einen Computer speziell für Senioren vorgestellt. SimPliCo heißt der. Roter Bereich: Internet, weil er so einfach zu bedienen sein soll. Und, wie wurde die Idee aufgenommen? Zu 90 Prozent mit Zweifel & Entrüstung: Die Einen fühlen sich beleidigt, die Anderen als Zielgruppe ausgebeutet…

Aber mal von vorn. Der SimPliCo, was kann er, was macht man mit ihm und warum ist es eine Neuheit? Die Hardware basiert auf „Altbewährtem“. Zum Einsatz kommen AMILO (Notebook) und SCALEO (Desktop).
Die Vorteile sollen laut Hersteller sein:

  • Sofortige Einsatzbereitschaft ohne Installation und Konfiguration
  • Neuartige Benutzerführung für eine intuitive Handhabung
  • Facettenreiche Anwendungen für Büro, Internet, Hobby und Spiele
  • Intelligente Mechanismen zur Vermeidung falscher Bedienung
  • Umfassender Virenschutz für komfortables Internet surfen
  • Besondere Service-Unterstützung

(Klingt für mich fast nach einem MacIntosh…) Und damit das auch gelingt, wurde natürlich kein Windows eingesetzt 😉

Gelber Bereich- Simplico

Schaut alles nach Linux aus. Der Startmonitor ist ein in vier Segmete geteilter Kreis: Rot, Blau, Grün, Gelb. Die Farben sind den einzelnen Bereichen zugeordnet: Rot: Internet & Email, Blau: Büro & Organisation, Grün: Freizeit & Hobby, Gelb:Spaß & Spiele. Einfach die Farbe anklicken und schon ist man da, wo man hin will. Hintergrundwissen braucht es nicht.

Roter Bereich: Internet

Eine richtig gute Idee ist, dass der erste Start des SimPliCos beim Händler erfolgt. Im Fachhandel wird die Erstinstallation vorgenommen, der Kunde erhält eine Einführung in die Bedienung. Vorbildhaft.

Ach ja! Fujitsu Siemens will den neuen simplen Rechner nicht nur an ältere Mitbürger verkaufen (so steht´s zumindest in der Pressemitteilung), sondern an Jeden, der noch nicht mit einem PC gearbeitet hat. Für Neueinsteiger ein sicher empfehlenswertes Gerät. Den SimPliCo gibt es ab Juli 2006 ab 899.- Euro im Handel.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: