FlashForward-Talk: „Flash ist vor allem für read-intensive Anwendungen interessant“

FlashForward-Talk: „Flash ist vor allem für read-intensive Anwendungen interessant“

Auf der ersten Ausgabe der Flash Forward München habe ich dieses Videointerview mit Dr. Carlo Velten von Crisp Research geführt. Darin verrät er mir, was der Thermomix mit der Digitalisierung zu tun hat, welche Maßnahmen für eine „nachhaltige Datenkultur“ notwendig sind, warum Daten nicht ausschließlich Kosten bedeuten, sondern auch einen Mehrwert haben und wo Flash-Speicher überall zum Einsatz kommt.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

One Comment to “FlashForward-Talk: „Flash ist vor allem für read-intensive Anwendungen interessant“”

%d Bloggern gefällt das: