Ricoh Caplio R5 Fimware Update verbessert das Display.

Auf der photokina 2006 haben wir natürlich auch die „kleinen“ Kamerahersteller nicht ausgelassen.

Einer davon war Ricoh, der seine fabrikfrische Kompaktkamera Caplio R5 präsentiert hat. „more powerful“ war der Slogan, mit der Ricoh seinen Neuling eingeführt hat.

Dies hat uns nicht wirklich überzeugt, wenn auch das hübsche Äußere – rote Legierung – gefallen hat.

Die inneren Werte der 7-Megapixelkamera hat Ricoh jetzt innerhalb von nur 14 Tagen zweimal aufpoliert.

In den Firmware-Updates 1.42 und 1.44 wurden folgende Features optimiert.

  • Die Datenspeicherung auf die SD-Karte soll jetzt reibungslos verlaufen.
  • Der automatische Weißabgleich arbeitet nun genauer.
  • Die Farbbalance und die Bilddarstellung auf dem Display wurden verbessert.
  • Der Autofokus im Makromodus ist präziser.

Tipp: Wer die ältere Firmware 1.42 noch nicht installiert hat, kann sich auf das neue Update 1.44 vom 18. Oktober beschränken. Laut Hersteller sind hier alle Optimierungen enthalten.

Also denn – jetzt ist die Kamera „more powerful“.

Das Update kann man kostenlos von der internationalen Webseite von Ricoh herunterladen. Es ist für Windows und Mac OS erhältlich.

Kategorien: Mobile

Michael Hülskötter

Ich bin vornehmlich Techblogger, der IT-Firmen hilft, ihre Produkte und Lösungen am Markt mithilfe aussagekräftiger Texte und Videobeiträge zu präsentieren. Ich schreibe seit 1999 und blogge seit 2006, und das immer noch mit sehr viel Spaß.

1 Kommentar

746590 Blog Verification · Mittwoch, 18. Oktober 2006 um 13:19

746590 Blog Verification…

746590…

Kommentare sind geschlossen.