Elgatos Mobile-TV-Lösung Tivizen jetzt mit Wifi- und USB-Anbindung

Irgendwie ist es komplett am mir vorübergegangen: Elgatos Antwort auf tizi, der mobilen TV-Lösung von Equinux für iPhone, iPad und den Mac. Die ist einerseits ziemlich lustig, so heißt das kleine DVB-T-Kästchen von Elgato Tivizen, was doch recht nah an Tizi dran ist.

Na ja, andererseits aber auch nicht, denn die zwei Geräte sind im Grunde eins, stammen nämlich vom selben Hersteller, dem koreanischen Unternehmen valups, das das kleine Kästchen baut und auf das Equinux und Elgato einfach nur noch ihr Logo packen. So gesehen ist der Einheitspreis von 150 Euro auch nicht wirklich überraschend.

Aber jetzt hat sich etwas getan in Sachen Einheitsbrei, denn seit Freitag erweitert die Tivizen-App mit der Version 1.2 die Verbindung zwischen iPad/iPhone um eine weitere Möglichkeit, die ziemlich sinnvoll erscheint. Im Gegensatz zur Equinux-Lösung mit „Wifi only“ lässt sich das Elgato-Derivat ab sofort sowohl im drahtlosen als auch im USB-Modus betreiben. Das ist natürlich sehr praktisch, denn wer will schon nur wegen ein bisschen Fernseh gucken mit dem iPad oder iPhone auf seine drahtlose Internetanbindung verzichten…

Ich habe mal ein Testgerät angefordert, um mir das DVB-T-Kästchen genauer anzusehen. Um natürlich darüber zu berichten, wie es sich anfühlt und wie das Fernseherlebnis damit ist.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: