Ein Preisknaller mit astreinem Klangbild: iTeufel

Um fast 30 Prozent reduziert der deutschen Lautsprecher-Spezialist Teufel zum Jahresanfang sein iPod-Lautsprechersystem. (Kommt da etwa ein neues?)

iTeufelUnd das ist ein echter Knaller: Denn der „iTeufel“ wurde von nahezu jedem namenhaften Magazin, dass sich irgendwie mit iPods und Musik beschäftigt, zum absoluten Highlight-Produkt erkohren. Gadget-online kann sich dem nur anschließen und kürt den iTeufel zum ersten Kauftipp des jungen Jahres.

Besonders fällt der satte Basssound des iTeufels auf – ganz anders, wie man von ähnlichen Systemen dieser Preisklasse (um 300.-€) gewohnt ist. Der rührt vom iWoofer, dessen 130 mm-Tieftöner und Doppelkammer-Bandpass-Konstruktion dem iTeufel zu einem echten Klangerlebnis verhelfen. Dieses Prinzip des externen Subwoofers entlockt dem iTeufel ein astreines sauberes Klangbild mit ordentlich Tiefe.

Ist der iPod erstmal im iTeufeldock läuft die Steuerung über die mitgelieferte Fernbedienung (Lautstärke, Titelwechsel). Aber nicht nur den MP3-Mix von iPods bringt der iTeufel zur Geltung. Es lassen sich auch andere Player, solange sie über einen Line-Out-Ausgang verfügen, anschließen. Ansonsten lässt sich jeder iPod ab der 3. Generation mit Dock-Anschluss betreiben, also nicht mit dem Shuffle, dafür aber mit den aktuellen nanos und Co..

Der iTeufel auf einem Blick:

  • Sinus-Ausgangsleistung 60 Watt
  • Übertragungsbereich 45 – 20.000 Hz (-3dB)
  • 80 mm Tiefmitteltöner
  • Abmessung: 30 x 19 x 13 cm

    Der iWoofer auf einem Blick:

  • Tieftöner 130 mm Konus mit Kohlefaser-Membran
  • Sinus-Ausgangsleistung 50 Watt
  • Musik-Ausgangsleistung 70 Watt
  • 20 x 33 x 20 cm

Infos zum iTeufel und über Teufel allgemein finden Sie bei www.teufel.de.

KategorienAllgemein

Eine Antwort auf „Ein Preisknaller mit astreinem Klangbild: iTeufel“

  1. Pingback: Digital Listening

Kommentare sind geschlossen.