Auf privat setzen: Echtes HDTV bei ProSieben und Sat.1

Jetzt kommt auch im Free-TV echtes HD-Fernsehen immer mehr in Schwung. So strahlt ja die ProSiebenSat.1 AG seit den Münchner Medientagen über Satellit regelmäßig HD-Inhalte aus, das Ganze allerdings nicht in originärer HD-Auflösung. Der Trick: Das zugrunde liegende PAL-Bild wird einfach in eine höhere Auflösung gebracht, was zwar schon ganz nett anzusehen war, aber das Potenzial von HDTV bei weitem nicht ausschöpft.

Ab sofort machen Sat.1 HD und ProSieben HD aber Ernst: So zeigt Sat.1 HD beispielsweise am morgigen Samstagabend um 20.15 die Komdie „Die Wutprobe“mit Jack Nicholson und Adam Sandler. Die Ausstrahlung findet dabei in der echten HD-Auflösung 1080i statt. Das bedeutet im Klartext: Es werden im 16:9-Format 1920×1080 Pixel ausgestrahlt, und zwar im Interlaced-Verfahren. Damit man allerdings in den Genuss dieser hochaufgelösten Fernsehunterhaltung kommt, müssen diverse Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Als Satellitenreceiver (samt Satellitenanlage!) kommen derzeit nur zwei Geräte in Betracht: der PR-HD 1000 von Humax oder der DS810KP von Pace, die beide das Logo „Geeignet für Premiere“ ziert. Die HD-Receiver sind in der Lage, MPEG-4 zu dekodieren, die für die Ausstrahlung der TV-Programme eingesetzt wird. Außerdem sind beide vollkommen „HD-ready“. Zwar bringt Philips mit dem DSR-9005 auch einen HD-Receiver auf der Markt, allerdings wohl erst im März.
  • Eine Smartcard ist nicht notwendig, da die Programme unverschlüsselt ausgestrahlt werden. Auch HDCP ist nicht aktiviert, damit ist eine analoge Ausgabe über YUV möglich. Die Sendungen werden in Dolby Digital 5.1 ausgestrahlt.
  • Zudem muss man natürlich im Besitz eines HD-fähigen Fernsehers oder Videobeamers sein, den am besten das HD-ready-Logo ziert. Übrigens: Das Ausgabegerät muss nicht zwangsläufig 1080i unterstützen. 720p ist völlig ausreichend, da das 1080i-Bild einfach runtergerechnet wird, was oft sogar ein besseres Bild ergibt.

Übrigens: Am Computer lässt sich das ProSiebenSat.1-Programm in HD-Qualität auch empfangen. Allerdings braucht es dazu eine Sat-TV-Karte, die den neuen Übertragungsstandard DVB-S2 unterstützt. Und da gibt es leider noch nicht sehr viele. Zudem sind die Anforderungen an den Rechner extrem hoch.

Folgende Filme und Serien will ProSieben/Sat.1 HD in nächster Zeit zeigen:

Spielfilme
Hero – Director’s Cut – 26.02.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)
Geile Zeiten – 02.03.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)
Spider-Man I – 05.03.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)
Terminator III – 12.03.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)
Panic Room – 19.03.2006, 22.15 Uhr (ProSieben-HD)
Der Kindergarten Daddy – 25.03.2006, 20.15 Uhr (Sat.1-HD)
Star Wars: Episode I – 26.03.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)
Star Wars: Episode II – 02.04.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)

Serien
Grey’s Anatomy – ab 14.03.2006, 20.15 Uhr (ProSieben-HD)
Navy-CIS – ab 16.03.2006 (Sat.1-HD)