Digitales Fernsehen für unterwegs bei Tempo 130

So ein Ding hätt ich auch gern, über das wir erst kürzlich berichtet haben: Ein Multimediateil mit eingebautem DVB-T-Empfänger.

Der Clou des Geräts: die digitalen TV-Signale werden nicht von einem, sondern von zwei Tunern und zwei Antennen empfangen und von zwei Prozessoren verarbeitet.

Folge: Die bei Fernsehbildern oft beobachteten Dopplereffekte lassen sich mit dieser Technik laut Archos erheblich reduzieren.

Das geht dann soweit, dass DVB-T sogar ruckel- und schlierenfrei im Auto möglich sein soll. Bis zu einem Tempo von 130 km/h. Na, das würden meine Kids bestimmt gern mal ausprobieren..

Was mir allerdings beim AV 700 TV nocht nicht ganz klar geworden ist: Handelt es sich dabei um ein Videoabspielgerät mit zusätzlicher Fernsehfunktion, oder ist es ein Minifernseher mit eingebautem Videorekorder…

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: