Digitales Fernsehen für unterwegs bei Tempo 130

So ein Ding hätt ich auch gern, über das wir erst kürzlich berichtet haben: Ein Multimediateil mit eingebautem DVB-T-Empfänger.

Der Clou des Geräts: die digitalen TV-Signale werden nicht von einem, sondern von zwei Tunern und zwei Antennen empfangen und von zwei Prozessoren verarbeitet.

Folge: Die bei Fernsehbildern oft beobachteten Dopplereffekte lassen sich mit dieser Technik laut Archos erheblich reduzieren.

Das geht dann soweit, dass DVB-T sogar ruckel- und schlierenfrei im Auto möglich sein soll. Bis zu einem Tempo von 130 km/h. Na, das würden meine Kids bestimmt gern mal ausprobieren..

Was mir allerdings beim AV 700 TV nocht nicht ganz klar geworden ist: Handelt es sich dabei um ein Videoabspielgerät mit zusätzlicher Fernsehfunktion, oder ist es ein Minifernseher mit eingebautem Videorekorder…

KategorienAllgemein

Kommentare sind geschlossen.