Digitales Fernsehen am Macbook bei Tempo 160

Digitales Fernsehen bei Tempo 160 mit EyeTV Diversity von ElgatoErinnern Sie sich? Elgato, seines Zeichens Anbieter von TV-Lösungen für den Mac, hat vor kurzem den DVB-T-Stick eyeTV Diversity auf den Markt gebracht.In der dazu gehörigen Pressemeldung behauptet der Hersteller doch tatsächlich, dass mit diesem kleinen Gerät digitales terrestrisches Fernsehen bei Tempo 160 möglich sei.Das kam uns ein klein wenig übermütig vor. Daher wollten wir es genau wissen und begaben uns auf die Autobahn.

Preisvergleich Elgato eyeTV Diversity

Mit dabei: Unser neues Macbook, der eyeTV Diversity und ein schicker, schwarzer Alfa Romeo. Der passt design-mäßig übrigens sehr gut zum Apple-Notebook. Aber das nur so am Rande.

In der Stadt gab es bei Tempo 60 keine größeren Auffälligkeiten, im Gegenteil. In einem der vielen Münchner Tunnel war der Fernsehempfang bis auf einen kurzen Aussetzer überraschender Weise völlig konstant. Diversity macht’s möglich. Spannender wurde es dann auf der Autobahn, Richtung Salzburg. Hier kamen Wagen und DVB-T-Stick so richtig auf Touren. Und tatsächlich, bei 160 km/h sendete das Erste ohne Ruckler weiter – solange beide Antennen im Diversity-Modus eingeschaltet blieben.

Wehe aber, wir stöpselten eine der beiden Antenne ab. Dann ging gar nichts mehr. Das ist der Beweis: Mit der Diversity-Technik ist Fernsehen sogar bei hoher Geschwindigkeit möglich. An dieser Stelle noch ein Hinweis an alle, die im Auto DVB-T gucken wollen: Der Empfang ändert sich bei solch hohem Tempo ständig, je nach äußeren Einflüssen wie Baumreihen, Bergen und ähnlichen Störelementen. Aber auch die jeweilige Position und Entfernung des Autos zum nächstgelegenen Sendemasten machen sich entsprechend bemerkbar. Daher sollten Sie nicht unbedingt Wunderdinge erwarten, wenngleich wir mit unserem 160-kmh-Test erfolgreich waren.

Und: Die Anordnung der beiden Antennen, die Sie möglichst außen an der Karosserie befestigen sollten, ist im mobilen Einsatz nicht ganz unerheblich. So empfangen Sie mit einer vertikal angebrachten Antenne VHF-Signale am besten, also ARD und arte. UHF-basierte Frequenzen hingegen erzeugen die besten Fernsehbilder, wenn die Antenne horizontal aufgestellt wird. Aus diesem Grund haben wir während der Testfahrt eine der beiden Antennen von senkrecht auf waagerecht umgestellt, um damit ZDF und Konsorten besser empfangen zu können.

Ach ja: DVB-T ist unter schwierigen Bedingungen wie im Altbau selbst in Kerngebieten wie München kaum möglich. So geht beispielsweise in unserer Redaktion ohne aktive Zimmerantenne eigentlich gar nichts. Mit der Elgato-Lösung schon. Auch das belegt unser Praxistest recht eindrucksvoll…

Preisvergleich Elgato eyeTV Diversity

>> Mehr Infos zum eyeTV Diversity gibt es auf elgato.de.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: