CeBIT 2014: Berichterstattung in Wort, Bild und Ton

Morgen geht sie also los, die große Fahrt gen Hannover, auf die CeBIT 2014, die auf mich mit drei vollgepackten Tagen wartet. Was so mancher Kollege nicht unbedingt verstehen mag: Ich freue mich auf die Messe, und das trotz der nunmehr 22 Jahren, in denen ich in schönster Regelmäßigkeit in der Landeshauptstadt von Niedersachsen lande.

Ich mag es einfach, dieses „Klassentreffen“, auf dem man jedes Mal viele bekannte Gesichter sieht, die genauso wie man selbst stets auf der Suche nach dem ultimativen Messehighlight Ausschau halten. Oder die Wiedersehen im Pressezentrum, in dem man auf den immer noch sehr unbequemen Hockern angestrengt versucht, das Gleichgewicht zu halten, während man mit der einen Hand den Cappuccino hält und mit der anderen auf seinem iPhone die letzten News checkt.

Und so wird es dieses Jahr auch wieder sein, wenngleich mich die ersten zwei Tage weitaus seltener im Pressezentrum vorbeischauen lassen werden als die letzten Jahre. Der Grund hierfür ist ganz simpel: Ich werde mich Montag und Dienstag hauptsächlich in Halle 2 am riesigen IBM-Stand aufhalten. Meine Mission dort: Das Führen zahlreicher Videointerviews, die ich zum einen mit den versammelten IBM-Partnern und zum anderen mit dem ein oder anderen IBM-Verantwortlichen zusammenbringen werden.

So stehen bisher auf meiner Liste: transtec, pro-com, carus, highQ, eperi und all die anderen, die in den Sektionen „Infrastructure“, “ Cloud“ und „Big Data & Analytics“ ihre Lösungen zeigen werden, und das mir, vor der Kamera.

Der Mittwoch steht dann ganz im Zeichen meiner eigenen Berichterstattung, bei der ich mich vorzugsweise in Halle 15 herumtreiben werde. Hier habe ich bereits Termine mit Barracuda Networks, AMI, WD, PNY und Ferrari Electronic vereinbart. Meine Mission dort: Das Messehighlight der jeweiligen Firma mit meiner Kamera in Bild und Ton einzufangen. Die Ergebnisse landen dann zum einen hier und zum anderen auf der Wissensseite der Firma CTT Computertechnik aus München, der ich redaktionell beratend zur Seite stehe.

Also, wenn ihr genauso wie ich schon gespannt seid, wie meine drei Tage CeBIT aussehen werden, solltet ihr in den nächsten Tagen und Wochen regelmäig auf dem IT-techBlog, dem Hightech Computing Blog (IBM), auf der CTT Knowledge Base und auf meinem Facebook-Profil vorbeisehen. Man liest sich!