CeBIT 2007: Toshiba mit Tablet PC, Handys, HD-DVD & mehr

CeBIT 2007 vom 15. bis 21. März – und wir sind live für Sie dabeiMann, Mann, Mann, wie konnte mir das nur durch die Lappen gehen! Neben AVM, Netgear, Trendnet und Co. steht natürlich auch Toshiba auf unserer Terminliste. Eine Messe wie die CeBIT ohne Toshiba, das geht ja wohl gar nicht.

Toshiba Portégé R400 (Quelle: Toshiba)Das Highlight am Toshiba-Stand L61 in Halle 1 ist schnell erzählt, obwohl es eine Menge zu berichten gibt: Das Portégé R400, das aussieht wie ein Tablet PC und mit mannigfaltigen Funktionen und „ausgefallenem Notebook-Desgin“ zu bewundern ist.

Besondere Merkmale des R400 sind zweifelsohne Windows Vista Ultimate, ein zweites Display inklusive Vista SideShow, drei Antennen für UMTS und Wireless LAN (2x) sowie ein Finger-Scanner für den sicheren Zugang ins System.

Toshiba findet den Mobilrechner selbst so bahnbrechend, dass sie ihm sogar eine eigene Webseite spendiert haben, die sie ganz emotional „Love to Lead“ genannt haben.

Toshiba-Handy G500 (Quelle: Toshiba)Auch mit dabei am Toshiba-Stand: das Mobiltelefon G500, das ein bisschen funktioniert wie das Apple iPhone und gleichzeitig ein SliderPhone ist. Es bietet zudem drahtlose Bluetooth– und WiFi-Verbindungen, sogar für VoIP-basierte Telefonate via Internet.

Weitere Hingucker werden sicherlich die CE-Klamotten wie LCD-Fernseher, DVD-Rekorder und tragbarer DVD-Player sein. Aber auch mit HD-DVD-fähigen Abspielgeräten will Toshiba auf der CeBIT 2007 viele Besucher anlocken.

Ebenfalls mit von der Partie: Projektoren für die hochaufgelösten Präsentationen bewegter und stehender Bilder. Dazu gehören auch die Kurzdistanz-Beamer et10 und et20, die Toshiba bereits auf der letztjährigen IFA 2006 vorgestellt hat.

Kommentare sind geschlossen.