CeBIT 2007: GPS-Navigation von Garmin für Motorradfahrer

Nur für Motorradfahrer: zûmo 400 von GarminSchön, dass man in Zeiten von Klimawandel und CO2-Ausstoß noch über Dinge berichten kann, die mit dem Thema zu tun haben und gleichzeitig auch nicht.

Die Rede ist vom neuen Navigationssystem zûmo 400 von Garmin, das anlässlich der CeBIT 2007 in Halle 11, Stand B29 zu sehen sein wird. Beim zûmo 400 handelt es sich übrigens um den kleinen Bruder des zûmo 500.

Dass es speziell für Motorradfahrer konzipiert worden ist, sieht man an den Hauptmerkmalen des Geräts: Es ist stoß- und wasserdicht, bietet große Tasten für die problemlose Bedienung mit dicken Motorrad-Handschuhen und weist einen reflexionsarmen, berührungsempfindlichen Touchscreen.

Immer auf dem richtigen Kurs mit dem zûmo 400Weitere Features: MP3-Player (ts, ts!), GPS-Empfänger (sic!), austauschbarer und aufladbarer Lithium-Ionen-Akku (praktisch!), Sicherheitslock und sogar eine Kraftstoffanzeige.

Schön ist auch der SD-Speicherkartenschacht, mit dessen Hilfe sich weiteres Kartenmaterial auf das GPS-Gerät kopieren lässt.

Falls die bereits installierten D-, A-, CH- und CS-Landkarten nicht ausreichen sollten.

Ebenfalls hübsch ist die Idee, sich auf der Webseite www.motionbased.com zu registrieren und seine GPS-Daten per Google Earth darstellen zu lassen.

Im Produktkarton des zûmo 400 befinden sich unter anderem ein USB-Kabel, eine Motorradhalterung plus Montagezubehör, eine Schutztasche, ein Ladegerät, ein Motorrad-Stromkabel und sogar Sicherheitsschraubendreher.

Kosten soll das GPS-System zûmo 400 rund 600 Euro und wird wohl ab März zu kaufen sein.

  • Mehr Infos zum zûmo 400 finden Sie im Pressebereich von Garmin.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: