Archos 604 WiFi Multimediaplayer- sieht so die Zukunft aus?

archos businessanwendungJetzt habe ich endlich einmal einen Multimedia-Player gefunden, der es mir erlaubt, den professionellen Schein zu wahren: Archos 604 WiFi. Während die ganze Welt denkt, man checkt gerade seine Emails, macht irgendwelche wichtigen Notizen für die Sekretärin oder versendet ein Angebot, kann man sich auch der eigentlichen Funktion des Archos 604 WiFi widmen: Filme schauen und Musik hören.

archos wifiAber einmal von vorn. Archos sollte den meisten bereits als Hersteller für portable Unterhaltungsgeräte bekannt sein. Archos verdanken wir solche Innovationen wie die erste PCMCIA-Speicherkarte (1992), den ersten festplattenbasierter MP3 Player (Jukebox 6000, 2000) und erster festplattenbasierter MP3 Rekorder (Jukebox Recorder, 2001) oder auch den ersten digitalen, portablen Videorekorder mit DVB-T Receiver und doppelter Antenne.

Nun darf sich Archos auch noch rühmen, den ersten portablen Multimedia Player mit integrierter Wireless-Technologie auf den Markt gebracht zu haben. Damit ist dieser Player das erste All-in-One-Gerät, das sich in beiden „Welten“ – Freizeit und Business – zuhause fühlen darf.

Ultraschmal
(133 x 78 x 18 mm) und leicht (290g) kommt der Player daher, dafür mit einem schön großen LCD (4,3 Zoll) mit 480×272 Pixel und 16 Millionen Farben. Laut Hersteller ist das Display gut dreimal so groß wie die 2,5 Zoll Displays der Mitbewerber – und das ist doch ganz ordentlich und brauchbar zum Fernsehgucken.

Wer sich noch die DVR Station dazu leistet, kann direkt vom Fernsehn aufnehmen. Zum Beispiel die Lieblingsserie oder den Samstagsabend-Spielfilm im MPEG-4 Format.

Die 30 GB große Festplatte bietet genug Platz für 85 Spielfilme, 130 Stunden Fernsehprogramm, 300.000 Fotos oder 15.000 Songs.


archos wifi hand
Bedienbar ist der Touchscreen einfach mit den Fingern – oder wer auf nervige Abdrücke verzichten möchte, nimmt den mitgelieferten Stift. Die Arbeitsweise und Menüführung ist denkbar einfach, ebenso wie die drahtlose Anbindung an das Internet.

Genutzt wird hierfür der WLAN Standard 802,11g. Um mit dem Archos in das Internet zu gelangen, muss zuerst das Netzwerk konfiguriert werden. Dazu wählt man im Startfenster den Punkt Menü-> WiFi aktivieren. Danach sucht sich der Player bei offenen Netzwerken alle nötigen Infos, bei geschützen Netzen muss wie gewohnt der Authentizifizierungsschlüssel eingegeben werden.

Eigentlich wäre das nun alles; wer möchte kann jetzt noch das heimische Netzwerk zwischen dem Player und anderen Geräten wie PC etc. einstellen. Damit lassen sich dann beispielsweise einfach Fotos, Videos und Musik austauschen.

Zum Internetsurfen verfügt der 604 WiFi über Opera, das Icon befindet sich direkt auf der Startseite. Scrollfunktionen werden im Internet mit den rechts angebrachten Tasten gesteuert.

Für moderne Mediennutzer bietet das Gerät noch einen Podcatcher für Video und Audio, Internetradio sowie die Direct License Acquisition, die es ermöglicht direkt in Onlineshops einzukaufen. Haben wir noch was vergessen? Ach ja. Via DSL-Modem lässt sich auf dem 604 WiFi auch TV schauen. IPTV über WiFi nennt man das dann.

Übrigens: Es gibt den neuen Archos Player 604 mit und ohne WiFi: Archos 604 & Archos 604 WiFi. Empfehlenswert ist der internetfähige Player, denn so sieht die Zukunft aus. Ein Gerät für alle Multimediaanwendungen, immer und überall.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: