Apple Tablet-iSlate-iPad-Hype auf einen Blick

Heute Abend ab 19:00 MEZ findet in San Francisco die große, von vielen lang ersehnte Apple-Party statt. Der Hauptdarsteller soll etwa 10 bis 11 Zoll in der Diagonalen messen, nur mit den Fingern zu bedienen sein und ein iPhoneOS-ähnliches Betriebssystem installiert haben. Die Rede ist natürlich von iSlate aka iPad aka Appe Tablet aka sonstwas. Um den Hype von unserer Seite weiter anzuheizen, fasse ich das aktuelle Geschehen mal ein wenig zusammen:

>> Terry McGraw, der in den USA einen großen Fachbuchverlag betreibt, verriet dem Fernsehsender CNBC, dass Apple den Tablet vorstellen wird und dass man bei McGraw-Hill das Gerät künftig als eBook-Plattform nutzen werde, da 95 Prozent ihrer Publikationen in diesem digitalen Format vorliegen. “The [Apple] Tablet is gonna be just really terrific!”, so seine Einschätzung dazu.

>> Das Online-Magazin Engadget veröffentlicht ein Bild, das – sehr konspirativ – den Apple Tablet zeigen soll. Natürlich übernehmen sie keine Garantie dafür, dass es sich dabei tatsächlich um das iSlate-Dingens handelt.

>> Es tauchen immer wieder Videos auf, die das Apple Tablet bewerben (wollen). So wie das hier oder dieses.

>> Ein angeblicher Tweet eines angeblichen Media-Markt-Accounts kannte angeblich schon den Namen (Apple iPad), den Preis (499 Euro mit Complete-L-Vertrag oder 899 ohne) und den Verkaufsbeginn (1. März). Natürlich stellte sich das Ganze als Super-Fake heraus, und Media Markt wusste von all dem nix. Angeblich…

>> Es existieren diverse Seiten, die sich intensiv mit dem Thema Apple Tablet beschäftigen. Ob islate.org, islatenews.de oder Wikipedia – noch nie wurde seit der Vorstellung des iPhone ein Produkt derart gehypt. Immerhin klassifiziert Wikipedia den iSlate-Eintrag als Hoax.

>> Künftige Apple-Tablet-Entwickler scheint es auch schon zu geben, die mit größter Euphorie auf den iSlate warten. Das fand zumindest das Beratungs- und Entwicklerunternehmen Appcelerator in einer eigens angelegten Studie heraus. Befragt wurden 554 Entwickler, die zu ihrer Kundenbasis gehören. So zeigten rund 90 Prozent aller Befragten gr0ßes Interesse, für das Apple Tablet künftig Anwendungen zu entwickeln. Dabei stehen im Vergleich zum iPhone aber nicht Spiele und Entertainment-Apps im Vordergrund, sondern Business-Anwendungen sowie Apps für Social-Media-Dienste und Lernsoftware.

Tickertipp: Wer ganz nah beim Enthüllen und Vorstellen des iSlate / iPad / Apple Table dabei sein will, sollte gegen 19:00 Uhr MEZ auf auf dieses Blog zurückkehren. Wir fassen nämlich die wichtigsten Infos rund um das Apple-Wunderdingens zusammen. Und morgen gibt’s dann weitere Details zum Apple Tablet.

Michael Hülskötter

http://www.mhuelskoetter.de

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

Weitere Beiträge des Autors

Meine sozialen Kanäle