Apple besiegelt Kooperation mit Autoherstellern

Apple hat es wieder geschafft und dürfte mit der neuesten Kooperation Bill Gates einmal mehr zum Kochen gebracht haben.

Denn schon ab 2007 werden Ford, General Motors und Mazda ihre neuen Fahrzeuge werksseitig mit einer iPod-Einbindung ausrüsten. Diese Kooperation ermöglicht es dann iPod-Nutzern Musik vom iPod ohne zusätzliche Systeme im Fahrzeug zu hören. Das Laden des iPods wird über einene Anschluss im Handschuhfach realisiert.

Schätzungsweise rund 70 Prozent aller neuen Autos in den USA werden damit ab kommenden Jahr über eine iPod-Integration verfügen. Mazda plant, alle Neufahrzeuge weltweit mit einem iPod-Anschluss auszustatten.

„Wir freuen uns, dass Ford, General Motors und Mazda in nahezu allen neuen Fahrzeugen eine iPod-Anbindung ermöglichen“, sagt Greg Joswiak, Vice President Worldwide iPod Product Marketing von Apple. „Mehr als 70 Prozent aller 2007er-Modelle in den USA werden über einen iPod-Anschluss verfügen. Alleine durch General Motors, der den iPod-Anschluss in alle 56 Fahrzeugmodelle integriert, sind dies mehrere Millionen von Autos und LKW.“

Pech für Zune, der ist etwas spät dran. Wann es ein iCar geben wird (also ein weißes Auto mit Apple-Logo, einfacher innovativer Bedienung und USB-Tankstutzen) bleibt ein Geheimnis…

KategorienAllgemein