Apple Aperture als Testversion

Die Raw-Workflow-Software Aperture gibt es jetzt als kostenlose Demoversion. Der Anwender kann sich das Programm von der Apple-Seite herunterladen und installieren. Danach ist Aperture dreißig Tage lauffähig.

Eigentlich war die Testversion überfällig. Erstaunlich, dass Apple sich ein Jahr Zeit gelassen und bis zum Update 1.5.1 gewartet hat, um die Demoversion online zu stellen.

Sicher – viele fotografierende Mac-User werden schon aus Prinzip dem Apfel-Logo sowie dem schicken Design vertrauen und Aperture für die Konvertierung von Raw-Daten verwenden. Die brauchen natürlich keine Demoversion.

Vielleicht fürchtet Apple ja Adobe Lightroom. Die Finalisierung der Aperture-Konkurrenz rückt unaufhaltsam näher. Anfang 2007 soll es laut Adobe soweit sein.

Wer weiß, ob die Maccianer der Fotografen-Zunft künftig nicht eher der Marke Adobe vertrauen. Da soll jetzt die kostenlose Demo von Aperture noch einmal für einen Popularitätsschub sorgen.

Preisvergleich: Apple Aperture
Links dazu:

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

One Comment to “Apple Aperture als Testversion”

%d Bloggern gefällt das: