Also doch: Bose Soundlink Wireless Mobile Speaker mit Mac und iPad verbinden

Letzte Woche habe ich ziemlich begeistert über das neue drahtlose Audiosystem von Bose berichtet, das auf den Namen Soundlink Wireless Mobile Speaker hört. Während meines Tests stellte sich allerdings heraus, dass das wirklich schicke und toll klingende Teil eine Macke aufweist: die Bluetooth-Verbindung zwischen meinem Macbook Pro und Macbook Air ließ sich nicht herstellen. Und dann musste ich heute noch leicht frustriert feststellen, dass mein iPad ebenfalls nicht erkannt wird und sich nicht koppeln lässt. Nicht gut!

Doch wozu gibt es Google, und es dauerte gar nicht lange, da hatte ich auf einem der zahlreichen Apple-Foren den entscheidenden Tipp gefunden. Offensichtlich gibt es bei Bose ein kleines Bluetooth-Problem, und nicht alle Geräte werden gleichermaßen zu erkannt. Bei meinem iPhone ging das ja problemlos.

Damit auch die anderen Geräte gefunden und via Bluetooth mit dem Soundlink-System verbunden werden können, muss man einfach nur die Bluetooth-Taste des Bose-Audiosystems etwas länger festhalten, bis das zugehörige LED pulsierend blinkt. Und schon erkannte die Systemumgebung meines Macbook Pro den drahtlosen Lautsprecher. Und nach einem erneuten Koppeln wurde es auch richtig eingetragen und ließ sich als externer Lautsprecher verwenden. So ein Glück!

Ach ja: der Forumsbeitrag stammt vom 22. Dezember 2010! Was wohl heißt, dass das Problem schon länger bekannt ist und seitens Bose noch nicht behoben wurde. Das kann ja wohl nicht sein. Los, Bose, spendiert uns mal einen neuen Treiber! Schöne und gut klingende Geräte herzustellen reicht leider nicht. Der Service muss auch stimmen.