Ich sitze hier gerade in einem weißen Ledersessel des Dormero-Hotels zu Stuttgart und befinde mich auf der Mobile Developer Conference, die von Neue Mediengesellschaft Ulm ausgerichtet wird und auf der sich Software-Entwickler zum Thema Apps &  Co. informieren.

Ich besuche zwar keine der Techsessions, bin aber trotzdem hier in wichtiger Mission: heute kommt nämlich mein erstes Fach- und Sachbuch auf den Markt, das den schlichten Titel “Windows 8 auf Tablet-PCs” trägt. Wie ihr richtig vermutet, geht es in meinem 320 Seiten starken Erstlingswerk um das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. Und ich bin sehr froh, dass der Verlag und ich von Anfang an rein auf das Tablet-Thema gesetzt haben und Windows 8 nicht nur allgemein betrachten.

Denn wenn Windows 8 erfolgreich sein will – und wer will das schon bezweifeln – kann das vor allem auf touch-tauglichen Devices wie dem Acer Iconia W510 oder Dell XPS 12 gelingen. Denn die neue Bedieneroberfläche lässt sich am besten auf einem berührungsempfindlichen Gerät nutzen, denn dank zahlreicher Gesten habe ich einen Windows-Rechner noch nie schneller und intuitiver gesteuert.

Was mir an Windows 8 am besten gefällt ist der integrierte Ansatz, denn mit nur einer ID (dem Microsoft Konto) habt ihr alle Microsoft-Dienste wie Outlook.com, SkyDrive, Xbox Live, etc. im Griff. Und mit der Social-Media-Integration wird ein Windows-8-Rechner zur vollständigen Kommunikationsplattform. Aber auch die Möglichkeit, via SkyDrive Daten online zu speichern und mit allen zu teilen, spricht für Windows 8.

Und genau um diese und weitere Themen geht’s in meinem Buch. Dazu gehören folgende Kapitel: