Offener Brief iPhone für alleWährend sich die USA auf den iPhone-Launch am 29. Juni beim US-Exklusiv-Provider Cingular vorbereitet, steht ein deutscher bzw. europäischer Provider noch nicht fest. Hat ja auch noch Zeit, da Apple den Europa-Release erst für Ende des Jahres plant. Klar scheint aber zu sein, dass es einer der großen, vielleicht sogar europaweit agierenden Provider werden wird. Das mag Talkline nicht hinnehmen und lancierte nun einen offenen Brief (PDF) an Steve Jobs in der Fachzeitschrift Telecom Handel. Aus der zugehörigen Presse-Mitteilung:

„Talkline will das iPhone für alle. In aktuellen Medienberichten verdichten sich die Hinweise, dass das innovative Apple-Handy in Deutschland und Europa von nur einem großen Netzbetreiber exklusiv vermarktet werden soll. Das will der Elmshorner Service Provider nicht hinnehmen und ruft Apple-Chef Steve Jobs in einem offenen Brief dazu auf, das iPhone über alle Mobilfunk Anbieter zu vertreiben. Nur so habe der Verbraucher Entscheidungsalternativen, die ja eigentlich typisch für die Marke Apple („think different!“) seien.“

Und weiter heißt es:

„Für das Elmshorner Unternehmen ist es der falsche Weg, wenn sich Kunden nur aufgrund ihrer Handy-Präferenzen langfristig an ein bestimmtes Mobilfunknetz binden müssten und auch beim Tarif keine freie Wahl mehr hätten.“

Natürlich hat Talkline Recht! Ich will auch nicht wegen des iPhones meinen Provider wechseln. Aber ob Steve Jobs sich dadurch erweichen lässt?

Für alle, die es nicht mehr erwarten können gibt es hier die neuen iPhone-Spots.

Kategorien: Apple

Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager – und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.