ces-logoIch hab ja schon sehr enthusiastisch über den CES-Planer berichtet. Heute wird es mal ein wenig sachlicher, denn es geht um den „Hallenplan“ der Elektronikmesse mitten in der Wüste.

Wer noch nie auf einer US-amerikanischen Tradeshow war und nur unsere Messen wie CeBIT, IFA und photokina kennt, wird zunächst ein wenig überrascht sein.

Zum Vergrößern auf Bild klicken...Neben richtigen Hallen, wie wir sie gewohnt sind, findet man auch Hersteller und Anbieter in Hotels, die dort ganze Suiten oder noch größere Locations anmieten.

Dort zeigen Sie dann ihre neuesten Technologien und Lösungen in aller Ruhe. So eben auch auf der CES 2007.

Diese findet hauptsächlich an sieben Orten statt: Las Vegas Hilton, North Hall, North Meeting Rooms, Central Hall sowie South 1 bis South 4, die einen Komplex bilden, und der Central Plaza.

Sieht man sich beispielsweise meinen Eventplan an, den ich mithilfe des myCES Planers erstellt habe, wird offensichtlich, dass sich viele Hersteller wie Toshiba, Intel, Sony und Casio in der Central Hall tummeln.

Aber auch in den nördlichen Meetingräumen geht es hoch her. Dort halten sich während der CES unter anderem Motorola, Samsung und Fujifilm auf.

Zu verachten sind aber auch nicht die Südhallen 1 bis 4. Dort erwarten uns beispielsweise NEC Displays, Belkin, Pentax, Nokia, D-Link und Kodak.

Erwähnenswert ist natürlich auch Sands Expo/The Venetian, die eine Einheit bilden und zum Beispiel Produkte von Fujitsu Computer und die Innovationen 2007 zeigen.

Und über das Venetian habe ich ja schon ausführlich berichtet

Kategorien: Events

Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager – und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.