Apple

Sonos DMS und Hifidelio: ein gutes Gespann

Ich hab ja schön öfter darüber berichtet, dass ich ein großer Hifidelio-Fan bin. Und nach den bisherigen Erfahrungen mit dem Sonos DMS stellte sich natürlich die Frage, ob sich Hifidelio und Sonos DMS vertragen? Die Antwort: Ja, das tun sie. Und hier steht, wie das geht. Zunächst einmal muss man […]

Von Michael Hülskötter, vor
Mobile

Funktionierender VNC-Client für Musikserver Hifidelio

Erst gestern habe ich über die neue, eigentlich sehr praktische Funktion „Veronica“ meines Hifidelio berichtet. Nein, damit lässt sich nicht der Lenz auf den Musikservers zaubern, sondern per VNC (Virtual Network Computing) das Gerät steuern. Als ob Sie davor stünden. Nur hab ich in meinem Eifer, diese Funktion möglichst schnell […]

Von Michael Hülskötter, vor
Mobile

Neue Software für den Musikserver Hifidelio verfügbar

Es war schon länger ruhig rund um den Hifidelio. Jetzt aber hat Hermstedt ein Software-Update nachgelegt, das so einige neue, schöne Features bietet. Zumindest auf den ersten Blick. Schön ist auf jeden Fall die Integration von Bonjour, mit deren Hilfe sich in Verbindung mit Safari Komponenten wie WLAN-Router, Notebook und Co. per Mausklick ins (drahtlose) Netzwerk einbinden und auch konfigurieren lassen (damit ist Apple im Grunde einer der Vorreiter der UPnP-Technik). Dass der UPnP-Support am Hifidelio nach Aufspielen der neuen Software mit der Revisionsnummer 2.3.8 erst aktiviert werden muss, ist völlig ok. Denn UPnP ist nicht nur eine Segen, sondern stellt per se eine offene Schleuse dar, über die jeder auf den Hifidelio gelangt, sobald er Zugriff auf das (Wireless) LAN hat. Die gute Nachricht: Es funktioniert. Jetzt muss ich nicht mehr umständlich die IP-Adresse des Hifidelio im Webbrowser einhacken, sondern gelange per Mausklick auf das Hifidelio-Symbol in Safari auf die Bedieneroberfläche meines Musikservers. (mehr …)

Von Michael Hülskötter, vor

Neue Software für Hifidelio zum kostenlosen Download

Ich hab ja so ein Ding zuhause: den Hifidelio von Hermstedt. Mit dem Musikserver kann man wirklich eine ganze Menge anstellen: Musik hören (sic!), Musik brennen, Internetradio empfangen, Playlisten anlegen, etc. Was bisher allerdings nicht möglich war: den Musikserver per Mac oder PC vernünftig verwalten oder einfach nur steuern – […]

Von Michael Hülskötter, vor
Events

Schnelle und komfortable Software für Hifidelio

Wir haben ja im Vorfeld der IFA 2006 ja auch über die laut Hermstedt verbesserte Software für deren Musikserver Hifidelio berichtet. Dass diese Ankündigung nicht nur Marketing-Blubb war, davon konnten wir uns auf dem Hermstedt-Stand selbst überzeugen – live und in Farbe. Die neue Steuersoftware ist vor allem eins: schnell. […]

Von Michael Hülskötter, vor
Events

IFA: Verbesserte Software für den Hifidelio von Hermstedt

Endlich lässt sich mein Hifidelio auch per Software vernünftig steuern. Zu sehen gibt’s diese Komfortverbesserung auf der IFA 2006 auf dem Hermstedt-Stand. Dort gibt es auch andere schöne Dinge zu bewundern. Zum Bespiel Hifidelio ST-64, die passenden drahtlosen Lautsprecher zum Musikserver. Die neue Version der Hifidelio-Software scheint es wirklich in […]

Von Michael Hülskötter, vor
Apple

Review: iPhone und iPad als ultimative Fernbedienung

Wer kennt sie nicht, die Harmony-Serie der Firma Logitech?! Die Idee dahinter ist ganz einfach: Man braucht für alle Geräte mit Infrarot-Auge nur noch eine einzige Fernbedienung, die zentral alle Gadgets des Haushalts steuert, also Fernseher, Verstärker, DVD-Player, Musikserver und vieles mehr. Und genau diesem Prinzip folgt die Firma ThinkFlood […]

Von Michael Hülskötter, vor
Apple

Mediastreaming mit Macbook, EyeTV und iTunes [Upd]

Auf der letzten IFA waren wir während unseres Philips-Besuches so sehr von der Mediastreaming-Anlage MCi500H angetan, dass wir sie (a) für unseren IT-techBLOG Award 2008 nachnominiert haben, ihr (b) im Anschluss an die Funkausstellung mit einem der begehrten Awards bedacht haben und uns (c) ein Testgerät haben zusichern lassen. Tja, und heute war es also soweit, das gute Stück auf meinem Schreibtisch aufzubauen und ein wenig damit herumzuspielen. Zunächst einmal: Von unserem ersten Eindruck hinsichtlich des sehr guten Sounds rücke ich heute auch nicht ab, und das trotz der ruhigen Umgebung und angesichts des Online-Preises von unter 400 Euro. Was mich aber wirklich begeistert, ist die Tatsache, dass ich meine komplette iTunes-Mediathek auf dem Philips-Mediaserver abspielen kann. Und zwar dank UPnP, das der MCi500H unterstützt, und dank meines DVB-T-Sticks von Elgato, dem die TV-Software EyeTV beiliegt, die ihrerseits einen funktionstüchtigen UPnP-Server bietet. Zwar nur für Audioinhalte, aber das ist ja für meine Zwecke auch ausreichend. Affiliate-Link: Macbook direkt bei Apple kaufen var uri = 'http://impde.tradedoubler.com/imp?type(inv)g(16751638)a(1573784)' + new String (Math.random()).substring (2, 11); document.write(''); (mehr …)

Von Michael Hülskötter, vor